Netzhauttherapie

Sehen Sie plötzliche Lichtblitze oder Schwärme schwarzer Punkte vorbeiziehen, kann dies auf eine Netzhautveränderung hinweisen. Das können harmlose Glaskörpertrübungen (Mouches volantes), aber auch Netzhautlöcher oder sogar Ablösungen sein. Ähnliche Symptome können bei Gefäßverschlüssen in der Netzhaut oder bei der diabetischen Retinopathie (Netzhauterkrankung) auftreten.

Gewissheit bringt eine Untersuchung bei erweiterter Pupille. Da vor allem kurzsichtige Patienten ein erhöhtes Risiko für Netzhautschäden haben, empfehlen wir eine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung. Die Behandlung von Netzhautschäden oder –löchern erfolgt durch „Verschweißen“ mittels eines Argon-Lasers hier in der Praxis. Bei einer Netzhautablösung ist eine chirurgische Therapie in einer Klinik notwendig.  

Wichtig: Da bei Netzhautuntersuchungen die Pupille medikamentös erweitert wird, ist das Führen eines Fahrzeugs nicht erlaubt.

Dr. med Susanne Schumacher | Lange Str. 1a | 24306 Plön | fon: 0 45 22-40 04 | fax: 0 45 22-17 18 | email: praxis@remove-this.augenarzt-ploen.de